Logo Zur Schwarzen Geiss der Buchladen in Konstanz am Bodensee    
Startseite Buch Suche Libri Buchshop Die GeissDie Geiss und der Virus!Lesen trotz/wegen Corona 1Lesen trotz/wegen Corona 2LageplanImpressumDSGVO/Datenschutz

Die Geiss und der Virus.

Es war einmal eine kleine Geiss. Sie zählte gerade 43 Lenze, als ihr zum Geburtstag eine eigenartige Überraschung zuteil wurde. Aus fernen Landen erschien ein böser Virus, der bereits viele Menschen auf dem Gewissen hatte und noch viel mehr krank gemacht hatte (und er hörte für diesmal nicht auf die Namen Kapitalismus oder Neoliberalismus. An diese beiden hatten sich die Menschen längst gewöhnt und nahmen weitgehend klaglos ihre Begleiterscheinungen hin). Um den Virus in seine Schranken zu weisen, wurden landauf, landab Ställe geschlossen und die Menschen durften nicht mehr ihren üblichen Tätigkeiten nachgehen. Man konnte nicht mehr frohgemut auf Reisen gehen, man durfte sich nicht mehr zusammen mit anderen am Seeufer verlustieren und überhaupt war von einem Tag auf den anderen alles ganz anders. Und auch die kleine Geiss musste ihren Stall schliessen. Und wenn sie nicht verhungert ist, dann lebt sie vielleicht noch heute. Und, siehe da, schon hat die Geiss wieder geöffnet. Allerdings muss sie dabei einige Regeln einhalten. Damit sich der böse Wolf nicht doch noch einschleicht, darf ausser den Geissen immer nur eine Person im Stall sein. Und draussen steht der Oberförster und passt auf, dass die Geiss sich auch schön dran hält...

Ja, so einfach lässt sich die kleine Geiss nicht unterkriegen. Sie hat sich ein paar Dinge überlegt, damit ihr fröhliches Gemecker und ihre widerborstige Art nicht von der Bildfläche verschwinden. Der Stall ist zwar wieder geöffnet, aber viele Leute trauen sich aus gutem Grund immer noch nicht ohne Not aus dem Haus. Daher:

- die Geiss arbeitet weiter. Man kann Bücher und Medien über ihren Online-Shop bestellen und sie sich direkt und schnell nach Hause liefern lassen. Man muss dazu nicht zu Amazon gehen. Echt nicht.

- Man kann ihr eine E-Mail mit Bestellungen und /oder Fragen schicken, wenn man nicht online bestellen möchte:  info@geiss.de   Und die E-Mail wird wirklich gelesen, beantwortet und die Bestellungen werden von ihr nach Hause gebracht oder mit der Post verschickt oder sie können ab Montag, 20.04.2020, abgeholt werden...

- Man kann sie auch anrufen und etwas Nettes auf den Anrufbeantworter sprechen, etwa eine Bestellung aufgeben, die dann pronto ausgeführt und geliefert wird. Und die Freunde mittelalterlicher Technologie können ihr sogar ein FAX schicken unter 07531/24264

 Um die Geiss vor dem Hungertod zu bewahren, kann man auch noch ein paar andere Sachen machen:

- Die Weihnachtsgutscheine jetzt schon einkaufen. Oder generell Gutscheine erwerben, die nach dem Ende des Corona-Zaubers eingelöst werden können. Oder ein Kundenkonto anlegen lassen und etwas darauf einzahlen. Und/oder Freunde und Bekannte auf die Online-Bestellmöglichkeit hinweisen. Oder was auch immer euch einfällt. Nur Wein und Kuchen braucht die Geiss nicht: das ist eine andere Geschichte.

 

Die Geiss wünscht euch allen, dass ihr diese schwierige Zeit gut und gesund übersteht und verspricht euch, dass sie nicht einfach die Flagge streicht, bloss weil ein dahergelaufener Virus dicke Backen macht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Logo Zur Schwarzen Geiss GmbH der Buchladen in Konstanz am Bodensee
Buchladen
Zur Schwarzen Geiss
Obermarkt 12
78462 Konstanz

Tel.: 07531-15433
Fax: 07531-24264

Mo. - Fr. 9:30 bis 18:30
Samstag 9:30 bis 16:00

E-Mail: info@geiss.de
Powered by Fixfox CMS | Login